Professjubiläum in Dillingen

Professjubiläum in Dillingen

60 Jahre – eine bewegte Zeit, in denen beide Schwestern Höhen und Tiefen erlebt haben so Provinzoberin, Sr. Gerda, bei der persönlichen Gratulation nach dem Festmahl.
Sie dankte Sr. Leowina und Sr. Amica für ihre Treue Gott und der Gemeinschaft gegenüber und würdigte in einem kurzen Rückblick auf die Wirkungsorte der Jubilarinnen deren Einsatz in den jeweiligen Konventen und für ihr Engagement für Menschen mit Behinderung.

Im feierlichen Gottesdienst, der musikalisch vom Chor bei Regens Wagner unter der Leitung von Sr. Michaela umrahmt wurde, sprach Direktor Rainer Remmele das Wertvolle in jedem Menschen an, das besiegelt ist durch die Gabe Gottes: den Heiligen Geist!
Hier einige Gedanken aus der Predigt:

„Gott drückt sein Siegel auf die Stirn eines Menschen
Gott besiegelt einen Menschen mit dem Zeichen des Kreuzes.
Gott bekennt sich vor der ganzen Welt zu diesem Menschen: (...)
Ich, Gott, garantiere mit meinem Siegel:
Dieser Mensch ist mein Kind.
Ich, Gott, garantiere mit meinem Siegel:
Zu diesem Menschen stehe ich.
(...)
Sie beide, Sr. Amica, Sr. Leowina, haben in ihrem Leben Farbe bekannt. Sie beide haben eine eindeutige Antwort gegeben.
Ich bin bereit!
Ich wage mein Abenteuer mit Gott!
Ich lasse mich senden ganz persönlich, mit allem, was meine Person ausmacht.
Ich lasse mich senden in Gemeinschaft mit all den anderen Dillinger Franziskanerinnen.
(...)
Sie haben Gott ihr Ja-Wort gegeben und dieses JA! Tag für Tag erneuert.
Wer ihnen beiden heute gegenübersteht,
wer ihnen beiden heute begegnet der spürt:
Der Lack, der Siegellack, ist auch nach 60 Jahren längst noch nicht ab.
Auch nach 60 Jahren ist das Siegel, das Gott ihnen verliehen hat, nicht gebrochen.
Auch nach 60 Jahren sind sie, was sie sind:
Zwei Frauen erfüllt und bestärkt mit Gottes heiligem Geist.
Zwei Ordensfrauen, deren Lebensgeschichte, deren Leben ein lebendiges Gotteslob ist.", soweit Direktor Remmele.


Aus diesem Geist heraus konnten beide Jubilarinnen ihr Leben meistern und auch getrost in die Zukunft blicken.

Impressionen
in der prächtig geschmückten Christkönigskirche sagten die Jubilarinnen beim Gottesdienst Dank für jeweils 60 Ordensjahre
in der prächtig geschmückten Christkönigskirche sagten die Jubilarinnen beim Gottesdienst Dank für jeweils 60 Ordensjahre
der Chor umrahmte die Feier musikalisch und brachte eine Messe von W. Menschick zu Gehör
der Chor umrahmte die Feier musikalisch und brachte eine Messe von W. Menschick zu Gehör
von links: Konventoberin Sr. Judith, Jubilarin Sr. Leowina, Direktor Rainer Remmele, Jubilarin Sr. Amica und Provinzoberin Sr. Gerda
von links: Konventoberin Sr. Judith, Jubilarin Sr. Leowina, Direktor Rainer Remmele, Jubilarin Sr. Amica und Provinzoberin Sr. Gerda
Provinzoberin Sr. Gerda bringt ihre persönlichen aber auch die Glückwünsche im Namen der Provinzgemeinschaft sehr humorvoll zum Ausdruck
Provinzoberin Sr. Gerda bringt ihre persönlichen aber auch die Glückwünsche im Namen der Provinzgemeinschaft sehr humorvoll zum Ausdruck
Sr. Leowina (rechts) mit ihrer Cousine, Sr. Stefanie
Sr. Leowina (rechts) mit ihrer Cousine, Sr. Stefanie
Sr. Amica (links) mit Provinzoberin, Sr. Gerda
Sr. Amica (links) mit Provinzoberin, Sr. Gerda
in der prächtig geschmückten Christkönigskirche sagten die Jubilarinnen beim Gottesdienst Dank für jeweils 60 Ordensjahre
der Chor umrahmte die Feier musikalisch und brachte eine Messe von W. Menschick zu Gehör
von links: Konventoberin Sr. Judith, Jubilarin Sr. Leowina, Direktor Rainer Remmele, Jubilarin Sr. Amica und Provinzoberin Sr. Gerda
Provinzoberin Sr. Gerda bringt ihre persönlichen aber auch die Glückwünsche im Namen der Provinzgemeinschaft sehr humorvoll zum Ausdruck
Sr. Leowina (rechts) mit ihrer Cousine, Sr. Stefanie
Sr. Amica (links) mit Provinzoberin, Sr. Gerda

« Zurück

Ein Artikel von:

Dillinger-Franziskanerinnen 20. Mai 2018