Lexikon

Beim einzelnen Menschen: Persönliche Befähigung und Ausstrahlung.

Bei einer Gemeinschaft: Grundidee für den Zusammenschluss und das Bestehen der Gemeinschaft und spezielle Aufgabe.

Leben nach den Idealen des heiligen Franz von Assisi außerhalb eines Klosters - mit Anschluss an die Franziskanische Gemeinschaft (FG).

Besinnungstage mit Impulsen für das persönliche religiöse Leben.

Freiwillige Selbstverpflichtung, nach bestimmten Grundsätzen zu leben. In der Regel gehören zu einer Bindung an eine Ordensgemeinschaft die Gelübde der Armut, des Gehorsams und der Ehelosigkeit.

Sitz der Ordensleitung.

Letztverantwortliche im Leitungsteam für den gesamten Orden bzw. die Kongregation.

Mitgliederversammlung zur Klärung von Fragen, die die Gemeinschaft betreffen.

Nicht öffentlich zugänglicher Bereich.

Kirchliches Gebet zum Tagesabschluss.

Sammlung der Lebensregeln einer Ordensgemeinschaft.

Persönliche, innerliche Ausrichtung auf Gott in Ruhe und Stille.

Kleinere oder größere örtliche Ordensgemeinschaft, die Teil des überörtlichen Ordens ist.

Kirchliches Morgengebet.

Probezeit im Kloster ohne verpflichtende Versprechungen.

Schwester während der Probezeit vor ihrer Bindung an die Ordensgemeinschaft.

Handbuch für die täglichen, kirchlichen Gebetszeiten im Kloster.

Probezeit im Kloster zur Klärung der persönlichen Neigung und Eignung für den Anschluss an eine Ordensgemeinschaft.

Persönliche Bindung an eine Ordensgemeinschaft mit freiwilligem, öffentlichem Versprechen, nach den Regeln dieser Ordensgemeinschaft zu leben.

Regionaler Teilbereich einer Kongregation als eigenständige Körperschaft des öffentlichen Rechts.

Letztverantwortliche im Leitungsteam für die betreffende Provinz.

Esszimmer bzw. Speisesaal im Kloster.

Gemeinschaftsform für Ordenschristen, die nach der Regel des heiligen Franz von Assisi leben, allerdings ohne strenge Klausur.

Christen, die dem Dritten Orden angehören (siehe Lexikon: Dritter Orden).

Kirchliches Abendgebet.

Beratungsbesuch in einer klösterlichen Gemeinschaft durch Vorgesetzte (Provinz- bzw. Generaloberin).