Rsy-Detailseite

Bayerischer Verfassungsorden für Sr. Gerda Friedel

Bayerischer Verfassungsorden für Sr. Gerda Friedel

 Da die Verleihung des Bayerischen Verfassungsorden 2021 coronabedingt verschoben wurde, fand diese im Rahmen eines Festaktes am 24.06.2022 statt.

Landtagspräsidentin Ilse Aigner zeichnete verdiente Persönlichkeiten mit dem Bayerischen Verfassungsorden 2021 aus, mit dem der Bayerische Landtag Bürgerinnen und Bürger würdigt, die sich in besonderer Weise um die Verwirklichung der Grundsätze der Bayerischen Verfassung verdient gemacht haben. Der Bayerische Verfassungsorden gehört zu den staatlichen Auszeichnungen, die im Freistaat Bayern am seltensten verliehen werden.

Unter den Preisträgerinnen und Preisträgern war Sr. Gerda Friedel, die diese Auszeichnung auch im Namen ihrer Mitschwestern in Empfang nahm.

In ihrer Rede ging Landtagspräsidentin, Ilse Aigner, auf die aktuellen Herausforderungen für die Demokratie ein, sie verwies auf die zunehmende Stimmungsmache, Verschwörungserzählungen und Fake-News in unserem Land.
Sie betonte die Bedeutung des herausragenden Engagements der neuen Ordensträgerinnen und Ordensträger: „Ihre Verdienste sind Ausdruck einer Haltung. Sie organisieren, Sie umsorgen, Sie helfen. Sie sind begeistert und Sie begeistern andere. Jede und jeder für sich, nach den jeweiligen Möglichkeiten, mit unterschiedlichsten Mitteln. Aber ganz am Ende bleibt ein Ergebnis: Sie machen das Leben in unserer Heimat Bayern besser. Sie schaffen Geborgenheit. Sie bewirken mit Ihren Leistungen Gutes und geben ein Vorbild für Nachkommende ab. Sie halten die Werte unserer Verfassung hoch. Sie stehen für demokratische Werte. Wir brauchen Menschen wie Sie. Eine Demokratie braucht Demokratinnen und Demokraten!“ (Quelle: Bayerischer Landtag)

In der Würdigung von Sr. Gerda war u.a. zu lesen: 

"(...) Sie begann ihre Tätigkeit bei Regens Wagner Zell als Erziehungsleiterin für den Kinder und Wohnbereich, einige Jahre später wurde sie – mittlerweile Franziskanerin – mit der Gesamtleitung betraut, die sie in der Folge 26 Jahre lang innehatte. 2015 wurde Schwester Gerda zur Provinzoberin der Dillinger Franziskanerinnen gewählt. In all ihren Aufgaben war ihre Arbeit stets von Ideenreichtum, Tatkraft und Pionierarbeit geprägt sowie von ihrem inneren Bedürfnis, für die ihr anvertrauten Menschen Verantwortung zu übernehmen und ihnen gute Lebensperspektiven zu ermöglichen.  (...) . Mit ihrem jahrelangen unermüdlichen Engagement hat sie sich großartige Verdienste um ein menschliches Zusammenleben in unserer Gesellschaft und damit um die Werte unserer Verfassung erworben.“

Unser Dank gilt Sr. Gerda für ihr unermüdliches Engagement und gratulieren ihr zu dieser hohen Auszeichnung sehr herzlich!

Impressionen
Verleihung des Verfassungsordens im Bayerischen Landtag am 24.06.2022
Verleihung des Verfassungsordens im Bayerischen Landtag am 24.06.2022
Landtagspräsidentin Ilse Aigner bei der Festansprache
Landtagspräsidentin Ilse Aigner bei der Festansprache
Auch der ehemalige Stadtpfarrer von Dillingen, Monsignore Gottfried Fellner, wurde mit dem Bayerischen Verfassungsorden ausgezeichnet
Auch der ehemalige Stadtpfarrer von Dillingen, Monsignore Gottfried Fellner, wurde mit dem Bayerischen Verfassungsorden ausgezeichnet
von links: Msgr. Gottfried Fellner, Sr. Doris, Sr. Gerda, Sr. Antonia, Sr. Ruth und Sr. Annette
von links: Msgr. Gottfried Fellner, Sr. Doris, Sr. Gerda, Sr. Antonia, Sr. Ruth und Sr. Annette
Verleihung des Verfassungsordens im Bayerischen Landtag am 24.06.2022
Landtagspräsidentin Ilse Aigner bei der Festansprache
Auch der ehemalige Stadtpfarrer von Dillingen, Monsignore Gottfried Fellner, wurde mit dem Bayerischen Verfassungsorden ausgezeichnet
von links: Msgr. Gottfried Fellner, Sr. Doris, Sr. Gerda, Sr. Antonia, Sr. Ruth und Sr. Annette

« Zurück

Ein Artikel von:

Dillinger-Franziskanerinnen 25. Juni 2022