Rsy-Detailseite

Sr. Judith feierte 70. Geburtstag

Sr. Judith feierte 70. Geburtstag

Sr. Judith feierte 70. Geburtstag

Auftakt war der Gottesdienst in der Christkönigskirche, den Sr. Maria in besonderer Weise vorbereitet hatte. In einem Anspiel vor der Predigt zeigte eine kleine Gruppe von Schwestern, wie die franziskanische Spiritualität bereits 1221 von Assisi nach Augsburg und zu den Beginen nach Dillingen kam, aus denen die Dillinger Franziskanerinnen hervorgingen.

Pilgern und das Wort Gottes verkünden, das ist auch ein Herzensanliegen von Sr. Judith, wie die Festgäste nach dem festlichen Mittagsmahl erfuhren. Sr. Judith hatte ihre Gäste um einen kleinen Essensbeitrag für ein Buffet gebeten und es war eine Augenweide und Gaumenfreude, was alles in der Cafeteria von Regens Wagner Dillingen seinen Platz fand.

Nach dem Essen ließen es sich die Schwestern vom Regens Wagner Treffen nicht nehmen, um in ihrem Beitrag ein wenig mehr über das Leben von Sr. Judith zu erfahren.
So hatten sie im Vorfeld einige Gäste gebeten, Situationen und Erlebnisse mit Sr. Judith z.B. aus ihrer Kindheit, ihrer Schulzeit, dem Noviziat oder aus einem der Konvente zu erzählen, in denen Sr. Judith im Laufe ihres Lebens wirkte.

Ein herzliches Dankeschön an Sr. Judith für ihr Engagement in all den Jahren und Gottes reichen Segen für ihren weiteren Lebensweg  - dieser Wunsch wurde auch in der kleinen Geburtstagsgabe der Schwestern vom Regens Wagner Treffen, ein selbstgestalteter Wanderstab mit einer kräftigen Brotzeit, zum Ausdruck gebracht.

Impressionen
Provinzoberin, Sr. Gerda, überbrachte Sr. Judith die Glückwünsche im Namen der gesamten Provinzgemeinschaft
Provinzoberin, Sr. Gerda, überbrachte Sr. Judith die Glückwünsche im Namen der gesamten Provinzgemeinschaft
nachdem Sr. Judith alle Gäste einander vorgestellt hatte, konnte das Festmahl beginnen
nachdem Sr. Judith alle Gäste einander vorgestellt hatte, konnte das Festmahl beginnen
es gab viele gute Sachen!
es gab viele gute Sachen!
Eine Fußspur führte zu den ehemaligen Klassenkameradinnen von Sr. Judith, die über ihre Erinnerungen an die Schulzeit befragt wurden
Eine Fußspur führte zu den ehemaligen Klassenkameradinnen von Sr. Judith, die über ihre Erinnerungen an die Schulzeit befragt wurden
Für jede Lebensphase bekam Sr. Judith ein Symbol - hier Bilder aus ihrer Schulzeit
Für jede Lebensphase bekam Sr. Judith ein Symbol - hier Bilder aus ihrer Schulzeit
Sr. Anne (links) erzählte vom gemeinsamen Noviziat mit Sr. Judith
Sr. Anne (links) erzählte vom gemeinsamen Noviziat mit Sr. Judith
Sr. Stefanie (rechts) berichtete von der Zeit, in der sie Sr. Judith als Mitverantwortliche in der Noviziatsausbildung erlebte
Sr. Stefanie (rechts) berichtete von der Zeit, in der sie Sr. Judith als Mitverantwortliche in der Noviziatsausbildung erlebte
Sr. Antonia (links) und Sr. Bernadette übergaben Sr. Judith einen Wanderstab und eine kräftig Brotzeit für ihren weiteren Weg
Sr. Antonia (links) und Sr. Bernadette übergaben Sr. Judith einen Wanderstab und eine kräftig Brotzeit für ihren weiteren Weg
"Die Brotzeit essen wir gemeinsam" - Sr. Ludwitha (links) und Sr. Judith
Sr. Doris, (links) und Sr. Claudia sorgten für die musikalische Umrahmung des Festes
Sr. Doris, (links) und Sr. Claudia sorgten für die musikalische Umrahmung des Festes
Ein besonderes Geschenk für Sr. Judith: ein Herz-Jesu-Bild von Sr. Animata
Ein besonderes Geschenk für Sr. Judith: ein Herz-Jesu-Bild von Sr. Animata
Provinzoberin, Sr. Gerda, überbrachte Sr. Judith die Glückwünsche im Namen der gesamten Provinzgemeinschaft
nachdem Sr. Judith alle Gäste einander vorgestellt hatte, konnte das Festmahl beginnen
es gab viele gute Sachen!
Eine Fußspur führte zu den ehemaligen Klassenkameradinnen von Sr. Judith, die über ihre Erinnerungen an die Schulzeit befragt wurden
Für jede Lebensphase bekam Sr. Judith ein Symbol - hier Bilder aus ihrer Schulzeit
Sr. Anne (links) erzählte vom gemeinsamen Noviziat mit Sr. Judith
Sr. Stefanie (rechts) berichtete von der Zeit, in der sie Sr. Judith als Mitverantwortliche in der Noviziatsausbildung erlebte
Sr. Antonia (links) und Sr. Bernadette übergaben Sr. Judith einen Wanderstab und eine kräftig Brotzeit für ihren weiteren Weg
Sr. Doris, (links) und Sr. Claudia sorgten für die musikalische Umrahmung des Festes
Ein besonderes Geschenk für Sr. Judith: ein Herz-Jesu-Bild von Sr. Animata

« Zurück

Ein Artikel von:

Dillinger-Franziskanerinnen 15. Oktober 2019